Monatsimpuls April 2019

 

 Monatspruch April

 

 

 

Jesus Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

 

 

 

Matthäus 28, 20

 

 

 

Wenn ich diesen Vers lese, muss ich automatisch an meine Zeit als Mitglied einer Jungen Gemeinde denken. Kaum ein Jugendabend, an dem dieses Lied nicht gesungen wurde.

 

 

Heute, über 35 Jahre später, kann ich nur bestätigen, was ich damals mitgesungen habe, ist die Wahrheit. Jesus Christus war damals bei mir, und er ist es noch immer.  Jesus sagt diese Worte seinen Jüngern in den letzten Augenblicken seines irdischen Daseins. Nur kurze Zeit später verschwindet er vor den Augen seiner Jünger gen Himmel und nimmt seinen rechtmäßigen Platz an der rechten Seite des Vaters ein.

 

 

So gesehen ist dieser Vers ganz schön mutig. „Siehe, ich bin bei euch ...“, und im gleichen Augenblick ist er nicht mehr zu sehen. Einfach weg. Nix mehr mit guten Ratschlägen. Nix mehr mit Wundern, an denen die Jünger teilhaben dürfen.

Hat Jesus seine Jünger belogen? Auf den ersten Blick schon. Wenn zu mir jemand sagen würde: „Ich bin immer bei dir", und geht im gleichen Augenblick, würde ich schon ins Zweifeln kommen.

Doch Jesus wäre nicht der Sohn Gottes, wenn diese Aussage nicht die Wahrheit wäre. Er ist immer noch bei uns, und das können wir erleben. Nicht dass wir Jesus als Person sehen können. Aber in den Erfahrungen unseres Glaubenslebens, die wir mit IHM machen.

 

ER, der am Kreuz von Golgatha all unsere Schuld getragen hat, spricht uns auch noch heute frei davon, wenn wir damit zu IHM kommen. Auch Wunder geschehen noch. Jesus heilt bis heute ganzheitlich an Leib, Seele und Geist. Wir dürfen im Gebet immer wieder seine Nähe erfahren. Ja, er antwortet sogar persönlich.

 

Wenn ich zu jemanden sage: „Sieh mal, was du angerichtet hast“, dann sehen wir die Folgen, aber die Tat selbst sehen wir nicht mehr. So ist es auch mit dieser Aussage von Jesus. Wir sehen die positiven Folgen, SEIN Wirken in unserer Zeit. Das Ereignis Himmelfahrt sehen wir nicht mehr. Das können wir nur glauben. Glaube aber wächst aus Erfahrung. Diese Erfahrung darf ich jeden Tag neu machen.

 

Falls Sie diese Erfahrung noch nicht gemacht haben, so dürfen Sie heute damit anfangen. Es ist ganz einfach. Vertrauen Sie ihr Leben diesem Jesus Christus an. Nehmen Sie sich eine Zeit der Stille und reden Sie mit IHM. Beginnen Sie, in der Bibel zu lesen. Ich garantiere Ihnen, ER wird Ihnen antworten. Falls nicht, stehe ich Ihnen gern Rede und Antwort. Kontaktdaten finden sie auf dieser Homepage.

 

 

 

Was aber heißt: „bis an der Welt Ende?“ Auch ganz einfach. Im letzten Buch der Bibel, die Offenbarung, wird uns gesagt, dass diese Erde eines Tages nicht mehr bestehen wird. Dafür gibt es dann einen neuen Himmel und eine neue Erde. Bis dahin gilt dieses Wort. Anschließend wird nicht mehr ER bei uns sein, sondern wir bei IHM. Ich wünsche Ihnen die Erfahrung der Wahrheit dieses Verses.

 

 

 

Ihr Klaus Pagenkopf