Freie evangelische Gemeinde Borna

Jesus für die Menschen in Stadt und Land

 


Am 16. Mai diesen Jahres ist unser lieber Bruder und Freund Klaus Pagenkopf zu seinem Herrn abberufen worden. Für ihn ist das gut, denn aller Schmerz und alles Wehklagen sind vorbei.

 

Für uns, die Zurückgebliebenen, ist eine schmerzhafte Lücke entstanden. Aber wir danken Gott für diesen einzigartigen Menschen, den wir kennen und lieben durften. An ihm wurde Gottes große Liebe und Barmherzigkeit offenbar, denn er hat ihn getragen durch alle Wechselfälle des Lebens hindurch. 

 

Klaus starb, als unsere Zelttage begannen, quasi mitten in der Arbeit für den Herrn. Wir finden das würdig und angemessen für einen Mann, der die letzten Jahre seines Lebens mit nichts als der Arbeit am Werk Gottes verbracht hat. Dafür danken wir unserem Herrn, Gott, dem Vater!

 

Nebenstehend ein Portrait, das als Nachruf in der IdeaSpektrum erschienen ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer mehr über Klaus Pagenkopf und sein wechselvolles Leben erfahren möchte, der sei auf sein Buch "Licht am Ende des Tunnels" (erhältlich bei unserem "Büchertisch") sowie zahlreiche Interviews in Funk und Fernsehen verwiesen. Dazu eine kleine Linksammlung (einfach klicken):

 

Von der Stasi erpresst: DDR Staatsfeind spioniert Christen aus | ERF MenschGott

"Ich war Stasi-Spitzel - dann kam Jesus." | Das unglaubliche Leben von Klaus Pagenkopf | Talk bei BibelTV

 

 

Interview mit Klaus Pagenkopf bei den Gott-ERlebt-Tagen in Eisenhüttenstadt